In den malerischen Gassen von Alcúdia

Enge Straßen, verwinkelte Gassen – das ist Alcúdia, gelegen zwischen den beiden Buchten Badia de Pollença und Badia d’Alcúdia. Die Geschichte der Stadt (rund 6.500 Einwohner) reicht weit zurück: der Bereich um die Stadt war bereits ab 4.000 – 2.000 v. Chr. besiedelt. Davon zeugen zum Beispiel künstlich angelegte Höhlen, die für Begräbnisse genutzt worden sind oder historische Ausgrabungen wie das römische Theater.

Nicht ganz so alt, aber trotzdem wichtig für den beschaulichen Ort: die Stadtmauer (erbaut 1298, fertiggestellt 1362), die die Altstadt vor Angriffen geschützt hat – mit Erfolg. Heute schlendern Touristen durch die Straßen, Cafés, Bars und Restaurants laden zum Pause machen ein, Geschäfte bieten Souvenire an…aber es gibt sie auch, die ruhigen Gassen – die Innenstadt ist für Autos gesperrt. Mehr möchte ich auch gar nicht über Alcúdia erzählen. Alcúdia mit der schönen und verwinkelten Altstadt muss man selbst erlebt haben – folgt uns daher lieber ein wenig und schaut euch um!

Wie es über den Dächern der kleinen Stadt aussieht – das erfahrt ihr im nächsten Artikel!

Die Altstadt von Alcúdia

Die Altstadt von Alcúdia

"Hauptverkehrsgasse"

“Hauptverkehrsgasse”

Kleiner Platz im Herzen

Kleiner Platz im Herzen

Gelbes Gässchen

Gelbes Gässchen

Restaurant in Alcúdias Straßen

Restaurant in Alcúdias Straßen

...schön zum Flanieren geeignet

…schön zum Flanieren geeignet

Grüne Fensterläden...

Grüne Fensterläden…

..überall!

…(fast) überall!

2 Kommentare

  1. wow, wirklich tolle Bilder kann ich nur sagen. Schöner Blog ab in meinen Reader :)

    • Hallo Marco,

      schön, dass dir mein Blog und die Bilder gefallen :-) Von Mallorca folgen noch weitere Berichte und Bilder – stay tuned!

      Viele Grüße,
      Alex

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

required