Kunst am Boden – die Landebahnen in Tempelhof

Der ehemalige Flughafen Berlin-Tempelhof hat mich ziemlich beeindruckt. Kilometerlang einfach nur dort geradeaus laufen, wo vor einigen Jahren noch regelmäßig Passagierflugzeuge gelandet und wieder gestartet sind. Noch immer sind Reifenspuren auf den Pisten erkennbar und zeigen unverkennbar: das hier ist nicht nur einfach ein kleiner Flughafen gewesen, sondern einer der internationalen Kategorie. Wer mehr über die Geschichte des Airports wissen möchte, der sollte sich zum ehemaligen GAT-Bereich am Tempelhofer Damm begeben und an einer der verschiedensten Führungen durch das Gebäude teilnehmen.

Ansonsten empfiehlt es sich, mit offenen Augen über die früheren Start- und Landebahnen zu laufen – die Fotomotive liegen einem förmlich zu Füßen.

RWY09R

RWY09R

the pink plane

the pink plane

just fly

just fly

yellow cross

yellow cross

another crossing R

another crossing R

mind the planes

mind the planes

white stripes

white stripes

16A20A2625A

16A20A2625A

#fromwhereistand (instagram)

#fromwhereistand (instagram)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.