FeWo Hanseatenhaus HHW/79 in Westerland

Morgens von der aufgehenden Sonne geweckt werden, über die Landschaft blicken und das Meer auf der Wattseite Sylts sehen – kein Traum, sondern Realität für mich: direkt am Rathaus von Westerland und am Beginn der Friedrichstraße befindet sich das Hanseatenhaus, ein mehrgeschossiges Appartmenthaus. Neben Appartments von Einheimischen findet sich hier auch eine gewisse Anzahl an Appartments für Feriengäste. Eines davon – Nummer 79 – war für ein paar Tage meine Wahlheimat auf Sylt.

Sonnenaufgang, aufgenommen vom Balkon

Sonnenaufgang, aufgenommen vom Balkon

Nur zufällig bin ich auf dieses Appartment gestoßen: die zunächst für diesen Aufenthalt gebuchte Ferienwohnung konnte ich kostenfrei stornieren, da sie durch Bauarbeiten an der Außenfassade praktisch keinen gemütlichen Aufenthalt garantieren konnte und mit Komforteinbußen zu rechnen war. Ich stornierte also und fand bei einer anderen Agentur Appartment HHW/79 inklusive Parkplatz.

Dieser befindet sich auf der Rückseite des Hauses, sodass man zum Eingang einmal um das Hanseatenhaus herum laufen muss – oder sich kurzzeitig auf einen freien seitlich gelegenen Parkplatz stellt. Die beiden schon älteren Aufzüge funktionieren tadellos und bringen mein Gepäck und mich ohne Probleme in das Zwischengeschoß, von wo es nur noch vier, fünf Stufen bis in die siebte Etage sind.

Beim Betreten verbergen die zugezogenen Jalousinen noch den Blick nach draußen, doch die insgesamt 42 Quadratmeter wirken bereits großzügig und einladend. Rechts geht es ins Badezimmer, links von mir befindet sich der große Wandschrank und geradeaus geht es in den Wohnbereich. Der erste Eindruck ist positiv – die Wohnung wirkt keinesfalls drückend und beengend, sondern angemessen eingerichtet und platztechnisch gut ausgenutzt. Im Wohnbereich befinden sich die Schlafmöglichkeiten in Form von Sessel und Sofa, die sich jeweils mit wenigen Handgriffen zum Bett umfunktionieren lassen. Bettwäsche hierfür ist im Schrank hinterlegt, ebenso die Sitzkissen für die bequeme Sitzgarnitur auf dem Balkon.

Wohn- und Küchenbereich

Wohn- und Küchenbereich

Blick vom Balkon Richtung Osten

Blick vom Balkon Richtung Osten

Eine kleine Sitzgruppe mit Tisch und drei Stühlen direkt an der großen Fensterfront war für die Zeit des Aufenthaltes mein Arbeitsplatz, von dem ich über Westerland und die Umgebung bis zum Kirchturm von St. Severin bei Keitum blicken konnte. Gegessen habe ich an einer praktischen kleinen Theke, die den Raum optisch vom Küchenbereich abtrennt. Dieser ist vollwertig ausgestattet mit Kühlschrank, Tiefkühler, Ceranfeld mit Töpfen und Pfannen, Spülmaschine, Mikrowelle mit Backofenfunktion, Kaffeemaschine, Wasserkocher und Besteck inklusive Flaschen- und Dosenöffner. Praktisch finde ich das Küchenfach, in dem sich unter anderem Tesafilm, Batterien, Ersatzbirnen oder auch ein kleines Erste Hilfe Set befinden – selten benötigt, doch wenn es gebraucht wird meistens auch nicht griffbereit.

Vollausgestattete Küche

Vollausgestattete Küche

Das Badezimmer ist wie die Wohnung angenehm gestaltet und wirkt nicht beengend. Im Unterschrank befindet sich ein Haartrockner, das optional zubuchbare Wäschepaket mit Handtüchern wird auf einer Ablage neben dem Waschbecken hinterlegt und kann während der Nutzung auf dem wärmenden Handtuchhalter zwischengelagert werden. Zusätzlich gibt es eine weitere kleine Ablagefläche vor dem Spiegel sowie hinter dem WC.

Badezimmer

Badezimmer

Zur Multimedia- und Freizeitausstattung der Wohnung gehört ein kostenfreies WLAN mit ausreichender Geschwindigkeit, ein moderner Flachbildfernseher sowie ein Soundsystem mit iPod-, SD- und USB-Anschluss. Für den DVD-Player liegen einige (zum Teil ältere) DVDs bereit sowie zusätzlich für gemütliche Momente auf dem Balkon oder am Strand eine kleine Auswahl an Büchern. Anleitungen für die Geräte sind leicht auffindbar im Wandschrank hinterlegt, wobei sie eigentlich selbsterklärend sind und man höchstens für seltener benutzte Funktionen einen Blick in die Bedienungsanleitung werfen muss.

Wohlfühlverstärker: drei von mehreren Teelichthaltern in der Wohnung

Wohlfühlverstärker: drei von mehreren Teelichthaltern in der Wohnung

TV Sylt mit guten Informationen und Tipps für den Aufenthalt

TV Sylt mit guten Informationen und Tipps für den Aufenthalt

Einkaufsmöglichkeiten gibt es lagebedingt direkt um die Ecke, zum nächsten Supermarkt ist es maximal eine Minute, der nächste Bäcker ist nur noch rund hundert Meter weiter entfernt. Die Friedrichstraße – die Fußgängerzone Westerlands – beginnt gegenüber des Supermarktes und bietet eine gute Mischung an Läden zum Shoppen, Einkaufen oder Genießen und stellt zudem den kürzesten Weg zum Strand da, für den man gute fünf Minuten benötigt.

Nett empfand ich das Gästebuch des Appartments, in dem ich mich kurz vor meiner Abreise mit einem kleinen Eintrag verewigt habe. Insgesamt bin ich mit meiner Unterkunft sehr zufrieden gewesen – ich habe mich rundum wohlgefühlt, konnte in Ruhe meine Bilder bearbeiten, die täglichen Facebookberichte schreiben und die Aktivitäten für den jeweils nächsten Tag planen. Auch die Erholung blieb nicht auf der Strecke, das Schlafsofa war bequem, die Wohnung ruhig und gemütlich und der Sonnenschein am Morgen ließ mich gut in den Tag starten.

HHW/79 kann auch romantisch sein

HHW/79 kann auch romantisch sein

Dass in einer nicht selber eingerichteten Wohnung nicht alles perfekt sein kann habe ich auch festgestellt – groß gestört hat es mich nicht, es ist mir nur aufgefallen und sollte hier auch erwähnt werden. Ein wenig Eingewöhnungszeit benötigt die Mikrowellen-Backofen-Kombination, wenn man – wie ich – beide Geräte separat gewöhnt ist und noch keine Erfahrungen mit den einzelnen Programmen hat. Vormieter haben jedoch einen Zettel mit der optimalen Einstellung für die Zubereitung von Tiefkühlpizza hinterlassen.

Ebenfalls beachten sollte man vielleicht noch die maximale Anzahl an Gästen – zwar gibt es insgesamt drei Schlafmöglichkeiten, doch vom Gefühl her würde ich eher zwei Gäste empfehlen, zudem an der kleinen Theke und an der Balkongarnitur nur zwei Personen Platz finden ohne umzuräumen. Auch der Platz im Badezimmer ist für drei Personen wahrscheinlich etwas eng bemessen – was aber nicht heißt, dass es nicht funktionieren würde.

Ich für meinen Teil als Alleinreisender habe mich wirklich wohl gefühlt und kann das Appartment auf jeden Fall weiterempfehlen! :)

Vielen Dank an die Sylt Marketing GmbH für die Unterstützung bei dieser Reise. Alle Erlebnisse und meine Liebe zur Insel bleiben hiervon unberührt. Solltet ihr euch auch zur Insel verbunden fühlen, dann kann ich euch den Blog der Insel Sylt empfehlen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.