Stunden vor dem Flug

Die letzten Minuten laufen, ich sehne den Feierabend herbei. Es ist Sonntag morgen, kurz vor sieben Uhr. Nach einer unruhigen Nacht kann ich nach Hause fahren und den Koffer packen – eine Liste mit Dingen, die mit sollen und müssen, habe ich bereits geschrieben. Quasi nur noch abhaken, einpacken, fertig. Doch erst noch ein, zwei Stunden Schlaf nachholen – danach geht es ans Packen.

Packen tue ich recht gerne – vor allem Sachen in den Koffer. Da kommt die Vorfreude langsam in mir hoch und ich kann es kaum glauben, dass ich vor wenigen Stunden noch gearbeitet habe und in wenigen Stunden bereits auf Mallorca sein werde. Bereits im Februar hatte ich einen Anflug von Vorurlaubsvorfreude, als ich die Reise gebucht habe. Und jetzt sollte es endlich so weit sein!

Das Kofferpacken verläuft unspektakulär, ebenso wie die knapp zweieinhalbstündige Fahrt von Korbach nach Hannover, zum dortigen Flughafen mit dem Leonardo Hotel. Parken, Einchecken – und schon kommt noch ein bisschen mehr Freude hinzu. Eigentlich nur noch Schlafen und dann ist es schon so weit…

Doch vorher und um am nächsten Morgen keine böse Überraschung zu erleben, erkunden wir bereits am Vorabend den Flughafen. Wo ist welches Terminal, wo ist die Anzeigetafel und, das wichtigste, wo sind die Check-In-Schalter? Diese Fragen klären wir im Laufe des Abends – der Morgen (und damit auch endlich wieder Fliegen!) kann jetzt endlich kommen – in nicht einmal fünf Stunden soll die Nacht schon wieder vorüber sein.

globally yours

globally yours

B712-C1320

B712-C1320

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

required