Am Strand von Can Picafort

Can Picafort – einer der bekanntesten (Urlaubs-)Orte auf Mallorca. Kein Wunder, denn der Ort mit seinen fast 6.900 Einwohnern ist eine wahre Touristenhochburg. Hotel an Hotel, Restaurant an Restaurant, Bar an Bar. Er befindet sich ungefähr am mittleren Küstenabschnitt der Badia d’Alcúdia und ist der größte Ort der Gemeinde Santa Margalida. Sehenswürdigkeiten gibt es eigentlich so gut wie keine – die bekannteste ist der Strand.

Auf dem Weg von Colònia de Sant Pere nach Alcúdia legen wir hier spontan einen Zwischenstopp ein: im Kofferraum schlummert eine Tasche mit Handtuch – zumindest mit den Füßen begeben wir uns in das erfrischende Nass des Mittelmeeres. Während der Sand auf den ersten Schritten zu glühen scheint ist das Wasser angenehm kühl. Bei knallendem Sonnenschein eine willkommene Abkühlung.

Frisches Mittelmeerwasser...

Frisches Mittelmeerwasser…

Vor uns befindet sich die Weite der Badia d’Alúdia, die sich links und rechts in Form von Bergen begrenzt zeigt. Das Wasser hier in der Bucht ist so klar, wie ich es selten irgendwo gesehen habe. Als sei alles ein riesiger Swimmingpool – kristallklar am Strand, grünlich-türkis schimmernd ein paar Meter weiter draußen – herrlich. Eine Zeit lang den Sand unter den Füßen spüren, das Wasser die Beine umspülen lassen…dann zurück zum Mietwagen, weiter in Richtung Alcúdia.

Blick nach Nordwesten: Port d'Alcúdia und Cap de Pinar

Blick nach Nordwesten: Port d’Alcúdia und Cap de Pinar

Blick nach Nordosten: Serres de Llevant

Blick nach Nordosten: Serres de Llevant

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

required