MA-2141: Kurve um Kurve nach Sa Calobra

Zwölfeinhalb Kilometer liegen vor mir. Zwölfeinhalb Kilometer Asphalt, die sich durch eine unwirkliche Gegend winden – Berge links und rechts, eine Flora, die sich nur in Form von Gräsern und einigen Büschen zeigt und in der näheren Umgebung nur graugrüne Bergspitzen, die bis dicht unter die fluffigen Wolken heraufragen. In dieser unwirklichen Gegend existiert dennoch Leben – Vögel kreisen am Himmel, entfernt hört man Glocken von Ziegen durch die Luft hallen, andere Tiere sind schüchterner und verstecken sich.

Die Straße, auf der ich mich befinde trägt den Namen MA-2141. Für manche einfach nur ein Name, für manche eine der schönsten Strecken auf Mallorca. Zu diesen zähle ich mich. Schon als ich vor einem Jahr auf Mallorca war, wollte ich gerne über die MA-2141 fahren. Doch das Hotel befand sich auf der anderen Inselseite, sodass ich die Fahrt verschoben habe. Verschoben auf heute. Ob mein Mietwagen schon einmal hierher gefahren ist und weiß, was ihn erwartet? Ich habe keine Ahnung.

Zunächst geht es auf der ausreichend breiten Straße noch höher, ich überhole zwei Radrennfahrer, nur selten kommt mir ein weiteres Auto entgegen. Rechts von mir trennt mich teilweise nur eine Leitplanke vom Abgrund, an anderen Stellen gibt es schmale Auslaufzonen, die die Geschwindigkeit im Fall der Fälle wahrscheinlich nur geringfügig verringern würden, bevor man auf das grasbewachsene Steinfeld aufprallt.

Ein Schild weist mich auf die momentane Höhe hin: Coll dels Reis, 682 Meter. Auf 682 Metern Höhe durchbricht die Straße den Felsen, für zwei Autos nebeneinander ist es eng, verdammt eng. Doch das ist erst der Anfang. Keine fünfzig Meter vom Durchbruch entfernt verengt sich die Straße auf beiden Seiten weiter und macht die MA-2141 zu einer anspruchsvollen Strecke.

Felsdurchbruch am Coll dels Reis

Felsdurchbruch am Coll dels Reis

Jetzt, am späten Nachmittag, herrscht wenig Verkehr. Nur selten komme ich in die Bedrängnis, dass mir ein weiterer Mietwagen entgegen kommt und wir beide unser Tempo verringen müssen, um aneinander vorbeizufahren. Irgendwie bin ich froh, dass ich erst jetzt unterwegs nach Sa Calobra bin. Um die Mittagszeit herum sollte man den Ort und den berühmten Torrent de Pareis meiden, wenn Busse zahlreiche Touristen zum abgeschiedenen Örtchen bringen, die dann dem Weg in den Mündungsbereich des Sturzbaches folgen.

Am Highlight der Strecke, der berühmten 270° Kurve, halte ich in Höhe des Kiosks an und steige aus. Mein Blick schweift umher und fällt auf ein Fernglas am Rande des Parkplatzes, von wo aus man auf die unwirkliche Gegend der Tramuntana blickt. Grün, grau, blauer Himmel, weiße Wolken…genug geschmachtet, um die Kurve zu fotografieren muss ich klettern. Schnell durch die Unterführung gehuscht, dann blicke ich auf die Felsen, die ich bezwingen muss. Auch sie sind grau und von grünen Inseln bewachsen. Ich wähle den mir scheinbar angenehmsten Weg, ein wenig Bewegung tut nach den gefahrenen Kilometern heute gut. Oben angekommen zeigt sich der “Krawattenknoten” in seiner Pracht – …”dass eine Kurve so ein beliebtes Fotomotiv sein kann…”, denke ich mir.

Ich klettere wieder hinunter, zurück zum Auto. Wenige Fahrminuten weiter halte ich erneut an – der nächste Fotospot lockt mich vom Fahrersitz heraus. Die Aussicht in die Täler zwischen den Bergen – faszinierend. Ein Einschätzen der Höhe ist kaum möglich, die Autos sehen aus wie aus dem Miniatur Wunderland entkommen, die Umgebung wirkt surreal. Weiter geht die Fahrt, vorbei an mit Glocken behangenen Ziegen, an einer Engstelle die nicht mit zwei Autos nebeneinander durchfahren werden kann, mitten durch den Fels, immer tiefer an die Küste. Bäume wachsen wieder, die karge Landschaft verwandelt sich in eine bewaldete. Ein Fünkchen Zivilisation rückt näher und näher, bis ich das Parkplatzschild von Sa Calobra entdecke – der Rest wird zu Fuß zurückgelegt werden, der Mietwagen hat Pause. Pause, bis es die zwölfeinhalb Kilometer wieder zurückgeht. Bergauf, versteht sich.

Blick ins Tramuntana Gebirge

Blick ins Tramuntana Gebirge

Die 270° Kurve auf der MA-2141

Die 270° Kurve auf der MA-2141

Fotospot am Straßenrand

Fotospot am Straßenrand

Szene aus dem Miniatur Wunderland? Nein, Szene von Mallorca

Szene aus dem Miniatur Wunderland? Nein, Szene von Mallorca

"Sie haben Ihr Ziel erreicht": Sa Calobra

“Sie haben Ihr Ziel erreicht”: Sa Calobra

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.